Textversion
Aktuell Rathaus-Online Gemeinde Einrichtungen Kultur und Tourismus Wirtschaft
Startseite Aktuell Bekanntmachungen Verkehrsregelung am Mittelaltermarkt auf der Kirke

Aktuell


Europa und Kommunalwahlen am 26.05.2019 in der Gem Amtliches Bekanntmachungsblatt Baumassnahmen Bekanntmachungen Bürgeramt Bürgerinfo-Broschüre Elektronischer Datenaustausch EU - Dienstleistungs- richtlinie Förderung junger Familien GEKO Gemeinde-Entwicklungskonzept Hochwasser Infos Kinder - und Jugendbericht Kirkeler Seniorenparcours eingeweiht Kuratorium Deutsche Altershilfe Neue Öffnungszeiten des Rathauses der Gemeinde Notfall Der Ortsvorsteher informiert: SEPA Standesamt Wo finde ich was in Kirkel? Ausschreibungen Stellenangebote ISEK

Bebauungsplan Änderung im Eichwesen ab 2013 Neues Saarländisches Gaststättengesetz Neuer Abfuhrtag für die Restmüll- und Biotonnen Verkehrsregelung am Mittelaltermarkt auf der Kirke Geänderte Verkehrsführung im OT Limbach Geänderte Verkehrsführung im OT Kirkel Lärmaktionsplan Stufe 3 der Gemeinde Kirkel Verkehrseinschränkung im OT Altstadt

Anregungen / Kritik So finden Sie uns Sitemap Kontakt Impressum Elektronischer Datenaustausch Datenschutz Öffnungszeiten Rathaus

Verkehrsregelung am Mittelaltermarkt auf der Kirke

Pressemitteilung

Verkehrsregelung am Mittelaltermarkt auf der Kirkeler Burg (18. u. 19.05.2019)

Nachdem der große Parkplatz am früheren PRAKTIKER-Gelände – wegen der neuen Nutzung als Standort der Vollzugspolizei – nicht mehr zur Verfügung steht und keine geeigneten Alter-nativen vorhanden sind, muss der Shuttle-Busverkehr wieder eingestellt werden.
Deshalb muss das im Jahre 2018 eingeführte Verkehrskonzept für Großveranstaltungen auf der Burg erneut modifiziert werden.

Aus Anlass des diesjährigen „Mittelaltermarktes“ gelten deshalb – zur Vermeidung von Verkehrsbe-hinderungen und Freihaltung der Rettungswege – vom 17.05.2019, 14.00 Uhr, bis 20.05.2019, 10.00 Uhr, folgende Verkehrsregelungen:
1. Großräumige Sperrung der Zufahrten zur Burg
-Burgstraße bei Kreuzung Ludwig-/Hirschbergstraße und bei Einmündung in den Limbacher Weg
sowie bei Einmündung der Luitpoldstraße
-Hirschbergstraße bei Einmündung in die Burgstraße
-Hinter dem Schloß, bei Einmündung in die Wielandstraße
-Im Evagarten, bei Einmündung in den Kohlroterweg
-Schulstraße bei Einmündung in die Blieskasteler Straße
-Im Talgarten, hinter Wanderparkplatz
-Zu den Bruchwiesen, bei Einmündung in die Straße „Im Talgarten“
An den meisten Örtlichkeiten wird ein Ordnungsdienst anwesend sein; alle Sperrungen
werden mit Zeichen 250 („Verbot für Fahrzeuge aller Art“) und Baken gekennzeichnet, die Zufahrt
für Anwohner und Marktteilnehmer ist frei.

2. Einrichtung einer Einbahnstraßenregelung in folgenden Straßen:
Beginnend im Kohlroterweg, ab Einmündung der Wielandstraße, in Fahrtrichtung Burgstraße,
dort weiter über den Limbacher Weg und die Straße „Zum Naturfreundehaus“ bis zur Ein-
mündung in die Kaiserstraße (L 119)

3.
Absolutes Haltverbot
-auf der Südseite des gesamten Kohlroterweges
-beidseitig in der Burgstraße, nördliches Teilstück zwischen Schloßbergstr. und Einmündung der
Hirschbergstraße
-auf der Ostseite der oberen Burgstraße, zwischen Haus-Nr. 57 und Frauenbrunner Weg
-auf der Westseite und teilweise auf der Ostseite der Wielandstraße
-beidseitig im Limbacher Weg
-wechselseitig in der Straße „Zum Naturfreundehaus“
-auf der Nordseite der unteren Burgstraße, zwischen Wielandstr. und Hirschbergstr.
-in der Blieskasteler Straße, auf der Oststeite zwischen Wielandstr. und Schulstr., auf der Westseite
zwischen Schulstr. und „Am Mühlenweiher“
-auf der Ostseite der Ludwigstraße

4. Hinweisbeschilderung zu den vorhandenen Parkplätzen:
-Marktplatz an der Wielandstraße
-der Burghalle im Unnerweg
-am Naturfreibad (Wiesengelände) im Unnerweg
-neben Naturfreundehaus im Limbacher Weg
-auf dem Mitfahrer-Parkplatz nördlich des Bahnhofgebäudes (erreichbar über Neunkircher Straße
und Straße „Im Forstgarten“)
-am Friedhof (Zufahrt über Kaiserstr. und Straße „Schöneck“)





- 2 -
- 2
Im Übrigen wird auswärtigen Besuchern empfohlen, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzu-reisen. Der Bahnhof ist nur 1500 Meter vom Burggelände entfernt; über Eisenbahnstraße, Goethestraße und Burgstraße ist der Mittelaltermarkt in 15 bis 20 Minuten fußläufig gut zu erreichen.
Auch die Buslinie 547 (Blieskastel-Kirkel-St. Ingbert) fährt zwischen 9.24 Uhr und 17.24 Uhr im 2 Stunden-Takt den Haltepunkt in der Wielandstr. an (ca. 700m bis zur Burg).

Hinweis:
Bei starkem Besucherandrang – insbesondere wenn die maximale Besucherkapazität auf dem Veranstaltungsgelände (1500 Personen) erreicht ist – kann es kurzfristig zu weitergehenden Beschränkungen für den Fahrzeug- und Fußgängerverkehr kommen.

Zur Vermeidung von Behinderungen im Bereich der Rettungswege durch Falschparker werden – insbesondere in unmittelbarer Nähe der Burganlage – Verkehrskontrollen durchgeführt!

Wegen des zu erwartenden hohen Besucherandrangs und des Wegfalls des Shuttle-Busses kann es trotz der vorstehenden Maßnahmen zu Verkehrsbehinderungen kommen; dafür bitten die Gemeinde Kirkel und der „Förderkreis Kirkeler Burg“ schon jetzt alle Betroffenen – insbesondere die Anwohner – um Verständnis.
Kirkel, den 02.05.2019
Der Bürgermeister:





(JOHN)

Druckbare Version



(C) 2000 - 2019 Gemeinde Kirkel, Hauptstraße 10, 66459 Kirkel